GO on- 1. ZOOM Playing Arts Tag am 20.2.2021

Verbundenheit in der Bewegung von Ideen....Kostbarkeiten...!  
Birte

 

Das Online - Wechselspiel in der Gruppe war für mich ein interessantes Experiment.

Es war Anregung durch den Austausch, aber auch Anstrengung durch die Technik.

 Gianna

schnupperndes Eintauchen und erschöpftes Auftauchen

Uschi

nach langer Zeit, in dieser Zusammensetzung, 

sich sehen können, hören können, 

bewegen können, arbeiten können,

 ins Spiel kommen,

 miteinander sprechen können;

 mit einer Schatzkiste
und euch,

 das ist Hoffnung - auch  in dieser Zeit

Eva-Maria

 

Ich bin noch immer beglückt vom Atelier, die technischen Probleme stehen für mich nicht im Vordergrund. Die Kleingruppe war gut, weil nochmal intimer und überraschend zeitintensiv.

Zoom bietet die Möglichkeit euch alle in gewisser Weise zu mir nach Hause einzuladen. Ich gebe von mir preis und werde beschenkt. Ich bin allein für mich und doch mit euch zusammen, euch zu hören, mal ganz, mal gar nicht zu sehen, lädt mich noch mehr zum Spielen ein. Und meine Materialien sind gleich um die Ecke.

Beate

Intensive Fern-Nähe

Marion

Spiel verbindet - auch in Distanz entsteht Nähe im Tun - und ein Staunen. Und es bewegt sich etwas auf mich zu.

Diesti

Sich sehen, sich hören, gemeinsam tun, Inspiration teilen, Erträge einsammeln über Entfernungen hinweg - Überraschung!

Brigitte

Aller Anfang ist gut

Gabriele

Kreativität erkämpfen klappt kaum: Wunsch nach selbstvergessenem Tun.

Maren

Alles zu schwärzen ist befriedigender, dann leuchtet der Rest heller
 Britta

____________________________________________________

Mein Geschmack von Spiritualität>>>