Zusammen Kochen: Taste of Home 
30 Gäste 26.zubereitete Speisen
am 21.3. 2015
im Atelier Weidenallee/ Hamburg

Ulrike: Schwäbischer Kartoffelsalat

Sonja: Gefüllte Eier
Senfeier schmecken wie zuhause bei meiner Mutter, wenn abends Vatis Kollegen zu Besuch kamen. Wir durften da nicht dabei sein, aber vorher einen Haps probieren.
Sehr feine und elegante Speise. Für Damen und Herren zu besonderen Anlässen.
Das Ei erlebt seine Geschmacks - Renaissance......... und der Geniesser verneigt sich.

Ulrich: eisgekühlter Bommerlunder mit belegten Brötchen, mit Schinken, mit Ei
Gute Ergänzung, Ei und Schinken. Wie bei Großmutter.
Aloi mak mak
Als die Fernseher noch Schlagläden hatten ... goldene Zeiten!
Super Idee, super Umsetzung, super Geschmack, super Wirkung
eisgekühlter Bommerlunder, Bommerlunder eisgekühlt kühlt kühlt und dazu ...
Gute Idee
Erinnerung an Feste wie Konfirmation
ein Geschmack bis tief in die Nacht
eisgekühlter Bommerlunder > "Fliegenpilze": gekochtes Ei, halbe Tomate, Majonaise-Tupfen
special material and cooking. Great!
sowie ein langer Text auf Thai.

Yuttana: Galibap ( thail. Curry Teigtaschen)

Jindee:  Jimdjum (Hotpott)

Anne: Apfelcrumble

Apfel? Crumble? Homie!

Mein Gaumen ist begeistert!

Wonderful desert, sweet, a little bit sour, very tasty Great!

Jochen: Japanisches Rindfleisch mit Rettich
                         ein völlig neuer und ungewohnter Geschmack

Khamvone: Penkai (frittierte Algen aus dem Fluss U in Laos)

Claudia und Lukas: Nordseekrabben auf Schwarzbrot mit Mayonnaise

Rosa: Crêpe mit Zuccini

Helmut: Steckrübe und Schweinebauch „gestoobt“

Olympia: selbstgebackenes Brot
 Ich mache es immer ohne   Gramm und   genauem  Rezept.

Also  als  CIRCA:

300 Gramm  Weizen,

400  Gramm  Roggen,

Leinsaat, Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne, Buchweizen, Sauerteig  und Bio Frischhefe (1 Päckchen), ein Teelöffel Olivenöl, Mandeln, 3  Priesen  Salz (nur  sehr  wenig),  einen  halben  kl. Teelöffel  Honig.

 

Getreide  Weizen  und  Roggen  mit einer Getreidemühle mahlen. Ca  . ¾  Liter  Wasser - vielleicht auch minimal  mehr.

Körner  und  Mandeln  untermischen .  Ebenso  Hefe  und Sauerteig.

 

1 1/2  Stunden  stehen  lassen.

Durchkneten  und  dann  in eine mit Butter eingefette Form bringen.

Andrücken und  die Oberseite noch einmal  mit Wasser  bestreichen.

Mit  Backpapier  abdecken  und ca. 1 ½ - 1 1/3 Stunde

auf  180 -  200  Grad  backen.

Christian: Bergisch: Schwarzbrot mit Buttercreme

 

 

John: Klipe mit Apfelmus und Röstzwiebeln

Brigitte: Grießbrei mit Erdbeersoße

Christina: Milchreis mit Kokos und Himbeeren

Katja und Johny: Tomaten/Orangensuppe

Katharina: selbstgepuhlte Nordseekrabben mit Rührei auf Schwarzbrot
WO DIE NORDSEEWELLEN 
TREKKEN AN 
DEN STRAND …
DOR SÜN DE
KRABBEN!
DOLL!
Wer hat die bloß alle gepuhlt?                                        Rast in Hörnum … 

Das Krabben-puhlen war der perfekte Einstieg in den Abend
und hat mich zurück in Kindheit geschossen!

Ute: Apfelvariationen: Verschiedenen Sorten, getrocknete, Apfelmus, Apfelbrand

Bunleuth: Laab Gai (Laotisches Hühnerhackgericht)

Brigit: Salbei-Schoko-Kekse (missraten)

Manfred: Thüringer Hefekuchen mit Gries-Vanillepudding und Kirschen

Pauli: Kichererbsen mit Fisch....?

Gabriele: Pfirsigmaschine

Jao: Kanom jeb (Dimsum mit Krabben-Würzfüllung)

Christoph: selbstgebackenes Brot

Burkhard: Lichtinstallation (fiel aus wegen des starken Windes)

 

Fotos Olympia Sprenger (c) - Danke!
Mehr zu ihrer Arbeit:
http://www.olympia-sprenger.photography/