alle Fotos © Olympia

Was ist Playing Arts?

Playing Arts ist ein Name für eine Praxis, für ein Tun von Menschen, die sich in Prozesse der Gestaltung eigener ästhetischer Produkte/Projekte begeben. Sie malen, schreiben, tanzen, fotografieren, videografieren, schaffen Skulpturen, spielen Theater, singen  und musizieren, machen Performances, denken und sprechen, kochen und feiern, beten,... und was es sonst alles noch an ästhetischen Ausdrucksmöglichkeiten geben mag. Das tun sie erst mal für sich selbst, aber auch in Kontakt und Unterstützung mit Anderen. Sie finden, gestalten und bestimmen ihre Themen/Inhalte selbst und arbeiten nach eigenen Vorstellungen ohne pädagogische Anleitung, psychologische Deutung, fremde Leistungsbewertung,  künstlerische Ansprüche, funktionale Zwecke o.ä.

Es geht also in Playing Arts um das selbstbestimmte Aufnehmen der eigenen ästhetisch gestalterischen (Lebens-) Spur in Wechselbeziehung mit Anderen – und das ohne direktive Anleitungen.

[zurück auf Bild oder FAQ klicken]